Audi S5 Sportback-TV Tuner nachrüsten

Vorraussetzung: MMI 3G Festplattenversion

Folgende Teile werden dafür benötigt:

  • TV-Tuner  (4F0 919 129), am besten in der Version D, es geht aber auch kleiner (ich habe die Version B)
  • Kabelsatz 37022 (Kufatec) Kabelsatz TV Tuner A5 8T inkl. LWL MMI 3G
  • 3 Antennen (8T8 035 225 A,8T8 035 225 E,8T8 035 225 F)
  • Kabelsatz 35668-1 (Kufatec) Kabelsatz TV Antennenmodule Audi A5 8T (Sportback Version)

Einbau:

Der TV-Tuner wird hinten links im Kofferraum verbaut (hinter der Verkleidungsklappe, wo das Warndreieck befestigt ist), direkt über der Radioeinheit. Dazu den, falls vorhandenen, Bang und Olufsen Verstärker demontieren und danach den Block der Radioeinheit lösen. Da die Leitungen lange genug sind, kann man alle Teile sehr gut im Kofferraum ablegen und braucht nicht unbedingt die Verkleidungen zu demontieren.

Der TV-Tuner wird mit 4 Schrauben in dem Block über der Radioeinheit montiert. Danach  wird, wie in der Kufatec Anleitung beschrieben der optische Lichtwellenleiter (LWL) aus der Radioeinheit entfernt, die Verriegelung im Stecker entfernt, der LWL mit der Kennzeichnung IN aus dem Stecker entfernt (keine Angst, ist gut in der Kufatec Anleitung beschrieben). Danach wird der entfernte LWL in den LWL Verbinder eingeschoben und der Verbinder durch zusammendrücken, geschlossen. Die zweite Seite der LWL Erweiterung kommt jetzt in den LWL Stecker der Radio Einheit und anschließend die entfernte Verriegelung wieder am Stecker einstecken. Bitte aber noch mal genau prüfen, das der verlängerte LWL auch im LWL Stecker des TV-Tuners auf IN ankommt (dort sieht man es ab und zu mal rot blinken oder man kann mit einer Taschenlampe den LWL "durchmessen" in dem man in eine Seite rein leuchtet und auf der anderen Seite nach sieht, wo es leuchtet). Da war bei mir nämlich nicht der Fall und deshalb musste ich die LWL im TV-Tuner Stecker noch vertauschen.

Danach geht es um den elektrischen Anschluss des TV-Tuners. Hierzu werden die 3 Adern des Adapterkabels mit den drei (bei mir) vorhanden Adern der Radiobox verbunden (steht auch in der Anleitung von Kufatec). Ich wollte die Kabel erst mit Stromdieben verbinden, habe mich aber dann doch für eine gelötete Variante entschieden. Ich habe dazu die Leitungen seitlich mit einem Skalpell  ab isoliert, die Leitungen des TV-Tuners angelötet und die Verbindung mit Isolierband abgedichtet.

Jetzt kommt leider der unschöne Teil: Es muss eine Videoleitung vom TV-Tuner zur MMI Main Unit (in der Mittelkonsole) gezogen werden. Dazu musste ich die Verkleidung unterhalb des Lenkrades, die vordere Einstiegsleiste, die hintere Einstiegsleiste und die Verkleidung zwischen Rückbank und Türrahmen, entfernen. An der B-Säule und in der Kofferraumverkleidung hat mir ein langer Schweissdraht das durchziehen der Leitung erleichtert, so dass ich diese Teile nicht demontieren musste. Die MMI Main Unit kann man mit den Entriegelungswerkzeugen des Radios entfernen. Die Videoleitung dann an der MMI Main Unit an der grünen Einzelbuchse anschließen. Das gleiche noch am TV-Tuner.

Da der "Kabelsatz TV Tuner" nicht die Antennenleitungen beinhaltet sind, habe ich für einen ersten Test einfach mal 4 Telefondrähte (obwohl nur drei Antennen verwendet werden) in den Antennenbuchsen des TV-Tuners angebracht und ich hatte schon mal ein Bild ;-)

 Der Einbau der Antennenleitungen gestaltete sich ganz schön schwierig. Hier mußte das Seitenteil, die C-Säulen Verkleidung abgebaut und die Daverkleidung gelöst werden. Auch die Verkleidung an dem Kofferraumdeckel ist heftig zu demontieren. Hier darf man nicht zaghaft sein.

  • 20130914_122211
  • 20130916_151144
  • 20130914_124905
  • 20130914_123517
  • 20130914_133211
  • 20130916_151321
  • 20130916_151313
  • 20130914_114531
  • 20130916_151248
  • 20130916_151325
  • 20130916_151214
  • 20130914_123726
  • 20130914_123513
  • 20130914_123529

Simple Image Gallery Extended